Neue Camp-Location / Ab morgen beim Aufbauen helfen

Morgen beginnt der Camp-Aufbau, für den wir gerne noch Helfer_innen suchen! Ihr könnt natürlich schon auf der wiese campen und es gibt auch schon Essen. um das zu planen wärs aber voll gut wenn ihr euch vorher in das Helfer_innen-pad  eintragt. Auch für die Planung der Küchenschichten gibts ein pad.

Und apropos Campen: das Camp wird nun doch nicht wie gedacht auf der Wiese vom letzten Jahr stattfinden, sondern auf der etwas kleineren Obstwiese der Gemüsekooperative Rote Beete. Da kommt ihr so hin: Von Taucha kommend folgt der Straße durchs Dorf bis ihr nach der Bushaltestelle links in den Treesenweg abbiegt. Ihr kommt nach 50m zur Kommune, links davon läuft jedoch ein erst noch geteerter und dann mit Platten befestigter Weg am Haus und an den Äckern vorbei bis zur Obstwiese. Aus Borsdorf kommend könnt ihr gleich am Ortseingang leicht rechts in die Straße „An der Schmiede“ einbiegen und dann eben nach der Kommune rechts abbiegen. Der Weg wird auch ausgeschildert sein!

Out of Order Zine

Für alle die ihr Tagebuch mit anderen teilen, die  Graphic Novels erfinden, die wirre Gedanken in Schreibmaschinen hacken, die Fotos aus Katalogen ausschneiden und auf buntes Papier aufkleben, die Manifeste und Aufrufe verfassen, die Porträts zeichnen, die Gedichte ersinnen, die leere Seiten zu-taggen, die Kritik reimen, die Drehbücher für Kurzfilme schreiben, die den Kummerkasten suchen, die Geschichten festhalten – für all die und alle anderen wird auf dem Camp ein Ort eingeerichtet an dem Materialien bereitstehen und gefüllte A4-Blätter gesammelt werden können. Außerdem können Menschen hier Fotos vom Camp abgeben.

Die Idee ist, daraus am Ende ein kleines Zine (von ‚fan magazine‘) zum Thema  „Out of Order“ zu machen, das sowohl Andenken an das Camp, Bericht für Nichtdagewesene als auch allgemeingültige Reflektion zum Thema sein kann.Das Zine soll dann nach dem Camp per Fotokopierer vervielfältigt und über Infoläden etc. verteilt werden.

Am Anfang des Camps, voraussichtlich in Block 1 am Freitag den 24., wird es zur Eröffnung der Zine- Baustelle ein kleines Zusammentreffen geben, an dem sich Menschen gegenseitig interviewen können, warum sie zum Camp gekommen sind, was sie an dem Aufruf interessiert hat, was sie von dem Camp erwarten, worauf sie Lust hätten, was sie gerne vermeiden würden etc. Dafür stehen 2 Schreibmaschinen bereit, wer noch eine zuhause hat kann sie sehr gerne mitbringen!

Am Dienstag den 28. in Block II wird es noch mal ein Treffen geben um zu schauen was für Material die Tage über entstanden ist, was noch hinzugefügt werden könnte, wie der Titel aussehen soll und um sich abzusprechen wann und wo die finale Zusammenstellung und der Druck passiert und wohin das fertige Zine dann verteilt wird, damit es auch alle interessierten Menschen bekommen können.

Wann?:
Treffen am Freitag, 24.06. 11.00 Uhr und Dienstag, 28.06. 16.45
Selbständiges Produzieren rund um die Uhr

Gartenführung zur SoLaWi Kleine Beete

Kleiner Rundgang über das Anbaugelände! Infos zum aktuellen Stand im Garten und zum Konzept der Solidarischen Landwirtschaft und der praktischen Umsetzung im Projekt „Kleine Beete“. Neu und aufregend in diesem Jahr: Bienenhaltung in Synergie mit dem Gemüseanbau. Die selbstbestimmte Arbeit der GärtnerInnen und der bedürfnisorientierte Anbau in der Gärtnerei bedeuten einen wichtigen Schritt in Richtung Ernährungssouveränität im Leipziger Umland.
Freitag, 24.Juni, 12h-13h